Kickdrum stimmen

Bassdrum stimmen für Mixing und Beat Produktion


Fragt man einen Schlagzeuger, wird er die Wichtigkeit des Schlagzeugstimmens bestätigen. Viele Beat Produzenten und Tontechniker, vor allem in elektronischen Genres, sind sich dessen oft nicht bewusst. Das Stimmen der Kickdrum hat große Auswirkung auf die Performance des Songs.

Im Mix fügt sich eine getunte Bassdrum besser in den Song ein. Bei einer Beat-Produktion sorgt es für mehr Harmonie und bindet die Soundelemente besser. Mit einfachen Handgriffen bekommt man das Schlagzeug in der DAW gestimmt.

Die Tonhöhe der Bassdrum bestimmen

Um die Kick zu tunen, muss man als Erstes einmal die aktuelle Tonhöhe bestimmen. Dafür benötigt man die zwei folgenden Werkzeuge:

  • Equalizer
  • Tuner

Obertöne der Kickdrum beschneiden

Da eine Bassdrum im Normalfall ein sehr großes Frequenzspektrum abdeckt, wollen wir dieses zunächst beschränken. Der Grund dafür ist, dass uns die Obertöne im nächsten Schritt bei der Tonhöhenanalyse verwirren könnten.

Für das Abschneiden der Obertöne benötigt man ein High-Cut-Filter oder Low-Pass-Filter. Beide machen genau das Gleiche. Dieses Filter stellt man nun auf eine Frequenz zwischen 100 und 300 Hz ein.

Kickdrum tunen

Kickdrum mit dem Equalizer bearbeiten, um die Obertöne herauszuschneiden.

Tiefer einstellen macht kein Sinn, weil wir dann eventuell schon den Grundton abgreifen. Höher einstellen ist auch nicht empfehlenswert, da man dort wieder zu viele Obertöne hinzu holt, die den Tuner verwirren könnten.

Sollte das Analysegerät im nächsten Schritt trotz der genannten Einstellungen kein Ergebnis zeigen, ist es ausnahmsweise empfehlenswert das Filter höher einzustellen.

Ton der Kick definieren

Um nun die Tonhöhe herauszufinden, benötigt man ein Tonhöhenanalysewerkzeug. Das kann ein ganz normaler Tuner sein oder komplexe Plugins wie Melodyne. Ich persönliche entscheide mich meist für den Tuner.

Dieser muss sich in der Kanalkette unbedingt unter dem Equalizer befinden. Sobald der Tuner insertiert ist, spielt man die Bassdrum ab und schaut, was das Analysetool ausspuckt. Der angezeigte Ton definiert die Tonhöhe der Kick.

Bassdrum stimmen

Der Tuner hat die Tonhöhe der Bassdrum bestimmt.

Kickdrum auf Grundton stimmen

Nachdem der Ton der Bassdrum bestimmt wurde, ist es nun an der Zeit die Kick auf den Grundton des Songs zu stimmen.

Grundton eines Songs herausfinden

Falls du noch nicht weißt, wie man den Grundton eines Songs herausfindet, kannst du dir das hier anschauen.

Um das Ganze zu veranschaulichen, möchte ich den ganzen Prozess an einem Beispiel zeigen.

Kickdrum umstimmen

In unserem Fall hat der Song den Grundton F. Die Bassdrum ist auf Gis gestimmt. Das bedeutet, dass wir die Kickdrum 3 Halbtonschritte nach unten korrigieren müssen.

Grundton eines Songs herausfinden

Die Maus zeigt auf die Tonhöhe der Kickdrum (Gis). Der rote Balken kennzeichnet den Grundton des Songs.

Dafür kann man einen simplen Pitch Shifter nehmen oder wieder komplexere Programme wie Melodyne verwenden. Wir machen es mit den einfachsten Mitteln, die für jeden zugänglich sind. Denn einen Pitch Shifter gibt es in jeder guten Digital Audio Workstation.

Wie bereits besprochen stellt man nun das Pitch Plugin dahin gehend ein, dass es die Kick Drum um 3 Halbtonschritte (engl. Semi Tones) tiefer abspielt.

Schlagzeug stimmen

Mit dem Pitch Shifter wird das Schlagzeug gestimmt.

Bei dem Pitch Shifter in Logic Pro X habe ich den Algorithmus noch auf Drum gestellt. Damit geh ich sicher, dass das Plugin das Eingangssignal besser identifizieren kann und es somit optimal verarbeitet, ohne dass Artefakte auftreten.

 

Wenn du meine 5 besten Mixing- und Mastering-Tipps erfahren möchtest, trage dich jetzt in meinen kostenlosen E-Mail Newsletter ein und erhalte mein eBook gratis!


Deine E-Mail-Adresse:






 

Das war es auch schon. Der Aufwand ist für das stimmen einer Bassdrum ist gering. Die Auswirkungen dagegen enorm. Falls du den ganzen Vorgang zum Verinnerlichen anschauen möchtest, kannst du mein Video anschauen, in dem ich den ganzen Prozess noch mal zeige.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*